Kontakt Newsletter Impressum
Das Institut für Szenische Interpretation von Musik + Theater
Was ist Szenische Interpretation?
Was kann szenisch interpretiert werden?
Wie wird szenisch interpretiert?

Kurznachrichten des Instituts
Arbeitstagung am 18.-19.11.2016
Newsletter (mit Archiv)
  Was ist Szenische Interpretation?
Termine, Aus- und Fortbildung
Materialien und Angebote
Evaluation und Forschung
Leitung und Mitglieder
Unsere Partner
Musiktheaterstücke: Opern, Musicals, Revuen. Dies sind die zentralen und am weitesten verbreiteten Anwendungsgebiete. Opernhäusern bedienen sich der Szenischen Interpretation im Rahmen ihrer pädagogischen Arbeit. Im Musikunterricht an Allgemeinbildenden Schulen wird das Thema Musiktheater erfolgreich damit bearbeitet. In der Jugendarbeit kann eine Szenische Interpretation zu einer Musical-Eigenproduktion führen.
Lieder, Liederzyklen, Chorkompositionen, Kantaten und Oratorien. Musik, die an Texte gebunden ist, kann mit denselben Mitteln und Zielen szenisch interpretiert werden wie Musiktheaterstücke. Auch Grundschulkinder erarbeiten sich auf diese Weise ganzheitlich und ohne Furcht vor falschen Tönen ein Liedrepertoire.
Absolute Musik und Programmmusik. Da auch textlose Musik von Menschen als Ausdruck von Emotionen, von Begebenheiten und biografischen Hintergründen erlebt wird, eröffnet die Szenische Interpretation einen Weg zum Verständnis absoluter Musik.
Musikpraxis in einem erkennbaren kulturellen Kontext. Der kulturelle Kontext, in dem unbekannte und fremde Musik entstanden ist und funktioniert, kann mittels Szenischer Interpretation re-konstruiert und dadurch ein Zugang zu Unbekanntem und Fremden eröffnet werden.
Die musikalische Tätigkeit von Menschen in einem abgrenzbaren Handlungsfeld. Nicht nur Musikstücke, sondern auch musikalische Handlungen können szenisch interpretiert werden. Empathisch lassen sich die Beweggründe, Motive, Ziele, Mittel, Hoffnungen und Enttäuschungen von Menschen, die mit Musik umgehen, erfahren.
 
© ISIM 2006 Alle Rechte vorbehalten
 
aktuell
 

Supervision
11. bis 11. November 2017 | 10:00 - 18:00

Info

Oper Frankfurt
 
mehr