Kontakt Newsletter Impressum
  Was ist Szenische Interpretation?
Termine, Aus- und Fortbildung
Materialien und Angebote
Evaluation und Forschung
Leitung und Mitglieder
Unsere Partner
22. + 23. Februar 2019 | 01:00 - 01:00

Giuseppe Verdi
Die Macht des Schicksals
Eine typische Verdi-Oper: ein Liebespaar, das von der Familie beargwöhnt wird, wechselnde Schauplätze wie Klöster und Feldlager, Feinde, die unerkannt zu Freunden werden und sich erneut bekämpfen und rasante Ohrwürmer. Ob doch irgendeine Logik in dieser irrwitzigen Macht des Schicksals steckt? In den Basiskursen lernen die Teilnehmer*innen handlungsorientiert die 5 Phasen der Methode der Szenischen Interpretation kennen. Jede/r fühlt sich in eine Figur ein. Aus der Rollenperspektive setzen sich alle mit Musik und Libretto auseinander und entdecken dabei die Motive, Widersprüche und Strategien dieser Figuren. Dabei werden Interpretationsansätze und neue Fragestellungen entwickelt, die für junge Menschen der Gegenwart spannend sind. Im Anschluss kann die Inszenierung besucht werden; eine Karte à 15 € kann mit der Anmeldung bestellt werden. www.oper-frankfurt.de
anmelden
Kursleiter
Iris Winkler

Ort
Oper Frankfurt


Teilnehmerzahl
max. 24

Unkostenbeitrag
60 € | 20 € ermäßigt (alle in Ausbildung)

Info
1. Tag 15 - 19 Uhr | 2. Tag 10 - 17 Uhr

Basiskurs
Musiktheaterpädagogische Fortbildung. Die Veranstaltung kann als Modul „Basiskurs“ innerhalb der Fortbildung „SpielleiterIn für Szenische Interpretation von Musiktheater“ belegt werden.
04. März bis 05. Mai 2019 | 10:00 - 17:00

Jörg Widmann
Babylon
Jörg Widmanns Oper zeichnet die multikulturelle Gesellschaft der vorantiken Hochkultur-Metropole Babylon. Im Hype der Bautätigkeiten treffen sich zwei Menschen: Tammu ist jüdischer Herkunft und verliebt sich in die babylonische Priesterin Inanna. Der Turmbau reizt die Götter, ein Menschenopfer soll ihnen zur Besänftigung dargebracht werden. Die Wahl fällt auf Tammu. - In der Fortbildung wird handlungsorientiert mit der Methode der Szenischen Interpretation gearbeitet. Die TeilnehmerInnen fühlen sich in eine Figur ein. Aus der Rollenperspektive setzen sie sich mit Musik und Libretto auseinander und entdecken dabei die Motive, Widersprüche und Strategien dieser Figuren. Dabei werden Interpretationsansätze und Fragestellungen entwickelt.
anmelden
Kursleiter
Rainer O. Brinkmann

Ort
Berliner Staatsoper Unter den Linden


Teilnehmerzahl
max. 25

Unkostenbeitrag
60,-/ ermäßigt 20,- € (alle in Ausbildung)

Basiskurs
Musiktheaterpädagogische Fortbildung. Die Veranstaltung kann als Modul „Basiskurs“ innerhalb der Fortbildung „SpielleiterIn für Szenische Interpretation von Musiktheater“ belegt werden.
22. + 23. März 2019 | 01:00 - 01:00

Georges Bizet
Carmen
Die Oper der Opern, die fatalste aller berüchtigten Frauen – doch zunächst als Opéra comique 1875 durchgefallen. Während Carmen frei ihre Weiblichkeit auslebt, verrennt sich Don José in eine hoffnungslose Beziehung. Wie verstehen wir die Geschlechter heute, das eigene und die anderen? In den Basiskursen lernen die Teilnehmer*innen handlungsorientiert die 5 Phasen der Methode der Szenischen Interpretation kennen. Jede/r fühlt sich in eine Figur ein. Aus der Rollenperspektive setzen sich alle mit Musik und Libretto auseinander und entdecken dabei die Motive, Widersprüche und Strategien dieser Figuren. Dabei werden Interpretationsansätze und neue Fragestellungen entwickelt, die für junge Menschen der Gegenwart spannend sind. Im Anschluss kann die Inszenierung besucht werden; eine Karte à 15 € kann mit der Anmeldung bestellt werden. www.oper-frankfurt.de
anmelden
Kursleiter
Iris Winkler

Ort
Oper Frankfurt


Teilnehmerzahl
max. 24

Unkostenbeitrag
60 € | 20 € ermäßigt (alle in Ausbildung)

Info
1. Tag 15 - 19 Uhr | 2. Tag 10 - 17 Uhr

Basiskurs
Musiktheaterpädagogische Fortbildung. Die Veranstaltung kann als Modul „Basiskurs“ innerhalb der Fortbildung „SpielleiterIn für Szenische Interpretation von Musiktheater“ belegt werden.
02. + 03. April 2019 | 10:00 - 17:00


Methoden der Szenischen Interpretation von Musiktheater
In diesem Kurs werden die Methoden der Szenischen Interpretation an beispielhaften Szenen aus der Opernliteratur vermittelt: Kennen lernen von inhaltlichen und musikalischen Grundkonzeptionen der Werke; Erfahren von motorischen und psychischen Bewegungsimpulsen; Erleben des Operngeschehens. Einfühlung in Personen, historische Zeiten, fremde Milieus, Atmosphäre und Musik einer Oper. Reflexionsverfahren der Szenischen Interpretation: Standbilder, Kommentierungen, Nachahmungsverfahren, Fixieren des Nicht-Sondern (mit Szenen aus Don Giovanni, Die Hochzeit des Figaro, Carmen, Macbeth, La Bohème).
anmelden
Kursleiter
Rainer O. Brinkmann

Ort
Junge Staatsoper Berlin


Teilnehmerzahl
max. 25

Unkostenbeitrag
60 € | ermäßigt 20 € (alle in Ausbildung)

Info
Musiktheaterpädagogische Fortbildung. Die Veranstaltung kann als Modul innerhalb einer Ausbildung „SpielleiterIn für Szenische Interpretation von Musiktheater“ belegt werden. Junge Staatsoper Berlin
08. + 09. Mai 2019 | 10:00 - 17:00


Spielleitungstraining
In diesem Kurs soll die Auseinandersetzung mit der Rolle des/der SpielleiterIn im Vordergrund stehen. Wie erzeugt man die Lust zum Spielen im Unterricht? Wie leitet man Spielprozesse bewusst an? Wie fühlt man sich selbst in die Rolle der SchülerInnen ein? Wie nimmt man die Angst vor der Bühnensituation oder vor dem Singen? Diese und andere Fragen sollen in praktischen Anleitungssituationen ausprobiert und erörtert werden. Die Spielerfahrungen der vorherigen Kurse fließen in diese Situationen ein. Alle TeilnehmerInnen leiten selbständig bereits bekannte Übungen an und entwickeln in Kleingruppen Vorschläge für die Erarbeitung einzelner Opernszenen. Zum Abschluss wird das Zertifikat SpielleiterIn im Musiktheater ausgehändigt.
anmelden
Kursleiter
Rainer O. Brinkmann

Ort
Junge Staatsoper Berlin


Teilnehmerzahl
max. 25

Unkostenbeitrag
60 € | ermäßigt 20 € (alle in Ausbildung)

Aufbaukurs II
Musiktheaterpädagogische Fortbildung. Die Veranstaltung kann als Modul innerhalb einer Ausbildung „SpielleiterIn für Szenische Interpretation von Musiktheater“ belegt werden.
10. + 11. Mai 2019 | 10:00 - 17:00

Aufbaukurs 1
Methoden der Szenischen Interpretation
An diesen beiden Tagen lernen die TeilnehmerInnen systematisch Methoden der 5 Phasen kennen. Dabei werden die komplexen Ziele gemeinsam reflektiert, z.B. der Nutzen von Standbildern oder dem Hilfs-Ich.
anmelden
Kursleiter
Iris Winkler

Ort
Oper Frankfurt


Teilnehmerzahl
max. 18

Unkostenbeitrag
60 € | 20 € ermäßigt (alle in Ausbildung)

Aufbaukurs
Musiktheaterpädagogische Fortbildung. Die Veranstaltung kann als Modul „Aufbaukurs“ innerhalb der Fortbildung „SpielleiterIn für Szenische Interpretation von Musiktheater“ belegt werden. Voraussetzung ist die Teilnahme an mindestens 2 Basiskursen.
28. + 29. Mai 2019 | 10:00 - 17:00

Giuseppe Verdi
Rigoletto
Der Herzog von Mantua hat ein Auge auf Gilda, die Tochter seines Hofnarren Rigoletto, geworfen. Dessen Verhalten zieht den Zorn der Höflinge auf sich. Intrigen und Verwechslungen, ein Fluch und ein Mordauftrag führen die Katastrophe herbei. Verdis farbige Partitur schildert die Ereignisse in höchster Dramatik und kritisiert scharf das moralfreie Spiel mit der Macht. - In der Fortbildung wird handlungsorientiert mit der Methode der Szenischen Interpretation gearbeitet. Die TeilnehmerInnen fühlen sich in eine Figur ein. Aus der Rollenperspektive setzen sie sich mit Musik und Libretto auseinander und entdecken dabei die Motive, Widersprüche und Strategien dieser Figuren. Dabei werden Interpretationsansätze und Fragestellungen entwickelt.
anmelden
Kursleiter
Rainer O. Brinkmann

Ort
Junge Staatsoper Berlin


Teilnehmerzahl
max. 25

Unkostenbeitrag
60 € | ermäßigt 20 € (alle in Ausbildung)

Basiskurs
Musiktheaterpädagogische Fortbildung. Die Veranstaltung kann als Modul „Basiskurs“ innerhalb der Fortbildung „SpielleiterIn für Szenische Interpretation von Musiktheater“ belegt werden
13. + 14. Juni 2019 | 10:00 - 17:00


Konzeptentwicklung zu einer Szenischen Interpretation
In diesem Kurs (der bereits nach dem Aufbaukurs I besucht werden kann) wird in gemeinsamer Entwicklungsarbeit ein Unterrichtskonzept zu einer Oper erstellt. Nach einer Analyse des Werkes und Recherchen zur historischen Situation, Entstehungs- und Rezeptionsgeschichte werden Inhalte für ein Unterrichtskonzept festgelegt, Rollen- und Szenenkarten geschrieben, Übungen aus dem Methodenspektrum der Szenischen Interpretation übertragen. Diese und andere Fragen sollen in praktischen Anleitungssituationen ausprobiert und erörtert werden. Die Spielerfahrungen der vorherigen Kurse fließen in diese Situationen ein. Alle TeilnehmerInnen leiten selbständig bereits bekannte Übungen an und entwickeln in Kleingruppen Vorschläge für die Erarbeitung einzelner Opernszenen. Zum Abschluss wird das Zertifikat SpielleiterIn im Musiktheater ausgehändigt.
anmelden
Kursleiter
Rainer O. Brinkmann

Ort
Junge Staatsoper Berlin


Teilnehmerzahl
max. 25

Unkostenbeitrag
60 € | ermäßigt 20 € (alle in Ausbildung)

Aufbaukurs III
Musiktheaterpädagogische Fortbildung. Die Veranstaltung kann als Modul innerhalb einer Ausbildung „SpielleiterIn für Szenische Interpretation von Musiktheater“ belegt werden. Junge Staatsoper Berlin
14. + 15. Juni 2019 | 10:00 - 17:00

Aufbaukurs 2
Spielleitungstraining
An diesen beiden Tagen tauschen die TeilnehmerInnen die Seiten und leiten anhand vorbereiteter kleiner Spieleinheiten die übrige Gruppe an. Ein differenziertes Feedback zur eigenen Wortwahl, Körpersprache, Verständlichkeit u.v.a. ergänzt die Beiträge.
anmelden
Kursleiter
Iris Winkler

Ort
Oper Frankfurt


Teilnehmerzahl
max. 18

Unkostenbeitrag
60 € | 20 € ermäßigt (alle in Ausbildung)

Aufbaukurs
Musiktheaterpädagogische Fortbildung. Die Veranstaltung kann als Modul „Aufbaukurs“ innerhalb der Fortbildung „SpielleiterIn für Szenische Interpretation von Musiktheater“ belegt werden. Voraussetzung ist die Teilnahme an Aufbaukurs 1.
© 2006 ISIM Alle Rechte vorbehalten
 
aktuell
 
Giuseppe Verdi
Die Macht des Schicksals
22. + 23. Februar 2019 | 01:00 - 01:00

Info
1. Tag 15 - 19 Uhr | 2. Tag 10 - 17 Uhr
Oper Frankfurt
 
mehr