Kontakt Newsletter Impressum
zurück zur Übersicht   Was ist Szenische Interpretation?
Termine, Aus- und Fortbildung
Materialien und Angebote
Evaluation und Forschung
Leitung und Mitglieder
Unsere Partner
21. + 22. November 2017 | 01:00 - 01:00

W. A. Mozart
Così fan tutte
So machen’s alle (Frauen). Mozarts Kammerspiel zweier Paare, die aufgrund einer Wette den Versuch der Liebe über Kreuz machen, ist ein Experiment wie für das Theater geschaffen. Angeblich testen die Männer nur die Treue der Frauen. Plötzlich steht aber noch viel mehr auf dem Spiel: die eigene Treue und die Frage, was Männer und Frauen voneinander erwarten und aneinander finden. In diesem psychologischen und musikalischen Meisterwerk wechseln Komik und Ernst, Schein und echtes Gefühl einander ab. Wer passt zu wem? Wann gelingen und weshalb scheitern Beziehungen? Und gerade Jugendliche fragen sich: Wer bin ich und wo ist der Mensch, der mich versteht? In der Fortbildung lernen die TeilnehmerInnen handlungsorientiert die 5 Phasen der Methode der Szenischen Interpretation kennen. Jede/r fühlt sich in eine Figur ein. Aus der Rollenperspektive setzen sich alle mit Musik und Libretto auseinander und entdecken dabei die Motive, Widersprüche und Strategien dieser Figuren. Dabei werden Interpretationsansätze und neue Fragestellungen entwickelt, die für junge Menschen der Gegenwart spannend sind. Mehr über die Neu-Inszenierung unter www.oper-frankfurt.de
anmelden
Kursleiter
Iris Winkler

Ort
Oper Frankfurt


Teilnehmerzahl
max. 24

Unkostenbeitrag
60 € | 20 € ermäßigt

Info
1. Tag 15 - 19 Uhr | 2. Tag 10 - 17 Uhr

Basiskurs
Musiktheaterpädagogische Fortbildung. Die Veranstaltung kann als Modul „Basiskurs“ innerhalb der Ausbildung „SpielleiterIn für Szenische Interpretation von Musiktheater“ belegt werden.
© 2006 ISIM Alle Rechte vorbehalten
 
aktuell
 
Giuseppe Verdi
La traviata
24. + 25. Januar 2018 | 10:00 - 17:00

Info
Musiktheaterpädagogische Fortbildung. Die Veranstaltung kann als Modul innerhalb einer Ausbildung „SpielleiterIn für Szenische Interpretation von Musiktheater“ belegt werden. Junge Staatsoper Berlin
Junge Staatsoper Berlin
 
mehr