Kontakt Newsletter Impressum

 

zurück

Sonderbände der Zeitschrift "Diskussion Musikpädagogik"

  Was ist Szenische Interpretation?
Termine, Aus- und Fortbildung
Materialien und Angebote
Evaluation und Forschung
Leitung und Mitglieder
Unsere Partner

 

S1 Musiktheaterpädagogik, hg. von Rainer O Brinkmann & Christoph Richter. Hamburg 2009: Hildegard Junker-Verlag

  • Markus Kosuch "Konzeptionen der Musiktheaterpädagogik"
  • Christoph Richter "Anmerkungen zur Vermittlungsaufgabe des Musiktheaters"
  • Anne-Kathrin Ostrop und Edith Seifert "Leben, Kunst und das dazwischen"
  • Michael Parmentier "Der ästhetische Zustand"
  • Wolfgang Martin Stroh "Szenische Interpretation"
  • Christoph Richter "Musiktheater – Pädagogik“
  • Berichte aus der musiktheaterpädagogischen Praxis: Theater Krefeld-Mönchengladbach, Staatstheater Nürnberg, Komische Oper Berlin, Berliner Staatsoper, Deutsche Oper Berlin, Staatstheater Darmstadt, Theater Freiburg.
  • Informationen: Bundesverband Theaterpädagogik e.V.
  • "World Cafe" (Auswertung)
  • Wolfgang Martin Stroh „Persönliches Memorandum“
  • Presse-Erklärung 2006

S2 Haltungen, Gesten und Musik - Zur Professionalisierung der Praxis von Szenischer Interpretation von Musik und Theater, hg. von Lars Oberhaus & Wolfgang Martin Stroh. Hamburg 2017: Hildergard Junker-Verlag

  • Szenische Interpretation von Musiktheater - Ein paar Anmerkungen zu einer Tagung (Scheller)  
  • Die Hypothesen der Szenischen Interpretation von Musik und Theater (ISIM-Team)       
  • Empirische Forschung zum Konzept der Szenischen Interpretation von Musik. Methodologische Überlegungen und forschungspraktische Zugänge (Knigge, Niessen)       
  • Die Szenische Interpretation von Musik und Theater in der Praxis - Ergebnisse einer Online Befragung (Knigge, Oberhaus, Stroh)              
  • Chaos als Spiel. Videographische Analysen zum Rollenschutz anhand von zwei Spielszenen zu ‚The Rumble’ – Bericht über die Ergebnisse der Arbeitsgruppe „Videographische Analyse“ (Oberhaus)
  • Der forschende Spielleiter (Kosuch)             
  • Konstruktivismus als Konzept?  - Zur Frage nach der Kompatibilität der Szenischen Interpretation von Musik und Theater mit einer konstruktivistisch orientierten Musikdidaktik (Benz-Krause)   
  • Einmal Tanztheater und zurück - Zur Bedeutung des Körpers für die Szenische Interpretation von Musik (Stange)
  • Szenische Interpretation: Ein Weg zur gendersensiblen Musikpädagogik? (Siedenburg) 
  • Geschlechterkonstruktionen bei der Szenischen Interpretation von Musik        
  • Das kreative Potenzial der Szenischen Interpretation (Schmid) 
  • Podium: Musiklehrerinnen reflektieren   

 


   
aktuell
 
Camille Saint-Sans
Samson und Dalila
18. + 19. November 2019 | 10:00 - 17:00

Info

Junge Staatsoper Berlin
 
mehr